finanzwire.de

Search

AD PEPPER MEDIA INTERNATIONAL N.V. (FRA:APM) Original-Research: ad pepper media Int. N.V. (von Montega AG): Halten

Transparenzrichtlinie : geregelte Berichte

18/02/2019 10:31

23/04/2019 08:40
01/04/2019 08:50
04/03/2019 10:10
28/02/2019 10:27
18/02/2019 10:31
14/02/2019 08:27
16/11/2018 12:16
15/10/2018 12:51
12/10/2018 11:49
16/07/2018 17:06

Original-Research: ad pepper media Int. N.V. - von Montega AG

Einstufung von Montega AG zu ad pepper media Int. N.V.

Unternehmen: ad pepper media Int. N.V.
ISIN: NL0000238145

Anlass der Studie: Update
Empfehlung: Halten
seit: 18.02.2019
Kursziel: 2,30
Kursziel auf Sicht von: 12 Monaten
Letzte Ratingänderung: -
Analyst: Henrik Markmann

Gestiegene Kostenbasis belastet 2018 unerwartet stark und trübt die Aussichten für das laufende Geschäftsjahr

ad pepper hat Ende letzter Woche vorläufige Zahlen zum abgelaufenen Geschäftsjahr veröffentlicht, die eine deutlich schwächer als von uns erwartete Entwicklung in Q4 aufzeigen.

Umsatzentwicklung geprägt von IFRS 15-Umstellung: Nachdem ad pepper bereits in Q1/18 das Segment Webgains auf den Rechnungslegungsstandard „IFRS 15 – Erlöse aus Verträgen mit Kunden“ umgestellt hatte, wird dieser nun rückwirkend für das Jahr 2018 auch in den Bereichen ad pepper media und ad agents angewandt. Im Vergleich zur vorherigen BruttoMethode führt der Nettoausweis nun zu einer Umsatz- und Umsatzkostenreduzierung, während absolute Ergebniskennzahlen unverändert bleiben und Ergebnismargen steigen.

In 2018 erzielte ad pepper Bruttoerlöse i.H.v. 82,7 Mio. Euro (Vj.: 75,6 Mio. Euro). Unter Berücksichtigung der IFRS15-Umstellung resultiert daraus ein Konzern-Nettoumsatz von 20,3 Mio. Euro (Vj.: 18,7 Mio. Euro). Hinsichtlich der Entwicklung der einzelnen Geschäftsfelder zeigt sich ein gemischtes Bild. Das Segment ad pepper media verzeichnete mit einer Wachstumsrate der Nettoerlöse von 43,8% eine deutliche Steigerung gegenüber dem Vorjahr. Zurückzuführend ist diese erfreuliche Dynamik u.E. auf eine starke Entwicklung in den Bereichen Lead-Generierung und Performance-Display-Advertising.

Das Affiliate-Netzwerk Webgains konnte in 2018 u.a. aufgrund der DSGVO -bedingten Zurückhaltung einiger Kunden nicht an die Wachstumsrate des Vorjahres anknüpfen(+22,8%) und wuchs nur mit 4,1% auf Nettoerlöse i.H.v. 10,2 Mio. Euro. Basierend auf dem bereits in Q3 schwächelnden Neukundegeschäft sowie dem Verlust einiger Kunden ging bei der Performance-Marketing-Agentur ad agents im Gesamtjahr der Nettoumsatz um 7,6% auf 5,0 Mio. Euro (Q3: -11,2%; 9M: +8,9%) zurück.

Höhere Kostenbasis belastet Ergebniskennziffern deutlich: Die Ergebnisentwicklung des Gesamtjahres in den Segmenten Webgains (-51,8% auf 0,6 Mio. Euro) und ad agents (-96,8% auf 0,0 Mio. Euro) ist signifikant von Investitionen in Marketing, Vertrieb und Technologie geprägt. Erhöhte Kosten dürften hierbei insbesondere durch Personalaufbau (u.a. der neuen Standorte von Webgains in München und Mailand) sowie verstärkte Messeaktivitäten (u.a. DMEXCO, PI LIVE, Affiliate Summit APAC) angefallen sein. Erfreulich hingegen ist die Entwicklung bei ad pepper media. Das EBITDA stieg hier deutlich überproportional um 66,1% auf 1,6 Mio. Euro.

Aufgrund von in den vorläufigen Zahlen noch nicht genauer erläuterten einmaligen Sondereffekten in Q4 erzielte die ad pepper-Gruppe insgesamt jedoch ein EBITDA i.H.v. nur 1,4 Mio. Euro (-38,5% yoy). Im für die Werbebranche traditionell sehr wichtigen Jahresschlussquartal lag das EBITDA u.a. aufgrund eines schwächer als erwarteten Bruttoergebnisses sowie gestiegener OPEX (5,3 Mio. Euro vs. 4,1 Mio. Euro im Vj.) mit 0,4 Mio. Euro deutlich unter Vorjahr (1,3 Mio. Euro).

Prognosen angepasst: Wir haben unser Modell in Folge der angekündigten IFRS 15-Umstellung für die Jahre ab 2018 angepasst. Darüber hinaus positionieren wir uns ab dem laufenden Geschäftsjahr hinsichtlich des Umsatz- und Ergebniswachstums u.a. aufgrund sich eintrübender Aussichten für den deutschen Werbemarkt deutlich konservativer. Die Agenturgruppe Dentsu Aegis Network hat vergangenen Monat die Wachstumsprognosen für den hiesigen Werbemarkt auf 0,5% (vs. zuvor 2,6%) deutlich reduziert. Ein Wachstum der Werbeausgaben wird demnach eigentlich nur im Bereich der digitalen Medien erwartet. Wir gehen davon aus, dass der für ad pepper relevante Teilbereich des Performance Marketings die besten Perspektiven haben dürfte. Eine Guidance für 2019 dürfte der Vorstand im Zuge der GB-Veröffentlichung Ende März verkünden. Allerdings sehen wir aufgrund der schwachen Entwicklung in H2/18 sowie der für die Werbebranche gedämpften makroökonomischen Aussichten keinen Katalysator für die Aktie.

Fazit: Einerseits halten wir das Downside-Risiko u.a. aufgrund der hohen Net Cash-Position von rund 20 Mio. Euro für begrenzt. Andererseits rechnen wir kurzfristig auch mit keinen Impulsen für die Aktie, sodass wir nach Anpassung unserer Prognosen das Kursziel auf 2,30 Euro (zuvor: 4,00 Euro) deutlich reduzieren und die Aktie auf „Halten“ abstufen.

+++ Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte. Bitte lesen Sie unseren RISIKOHINWEIS / HAFTUNGSAUSSCHLUSS unter http://www.montega.de +++

Über Montega:

Die Montega AG ist eines der führenden bankenunabhängigen Researchhäuser mit klarem Fokus auf den deutschen Mittelstand. Das Coverage-Universum umfasst Titel aus dem MDAX, TecDAX, SDAX sowie ausgewählte Nebenwerte und wird durch erfolgreiches Stock-Picking stetig erweitert. Montega versteht sich als ausgelagerter Researchanbieter für institutionelle Investoren und fokussiert sich auf die Erstellung von Research-Publikationen sowie die Veranstaltung von Roadshows, Fieldtrips und Konferenzen. Zu den Kunden zählen langfristig orientierte Value-Investoren, Vermögensverwalter und Family Offices primär aus Deutschland, der Schweiz und Luxemburg. Die Analysten von Montega zeichnen sich dabei durch exzellente Kontakte zum Top-Management, profunde Marktkenntnisse und langjährige Erfahrung in der Analyse von deutschen Small- und MidCap-Unternehmen aus.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden: http://www.more-ir.de/d/17575.pdf

Kontakt für Rückfragen
Montega AG - Equity Research
Tel.: +49 (0)40 41111 37-80
Web: www.montega.de
E-Mail: research@montega.de

-------------------übermittelt durch die EQS Group AG.-------------------

Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw. Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.